Wir helfen unseren Kunden, ihre Risiken zu bewältigen

Übersicht – Unternehmen

Global Risk Consultants (GRC) ist der weltweit führende Anbieter Unabhängiger Lösungen zur Schadenverhütung. Das umfangreiche Leistungsportfolio von GRC umfasst unter anderem Folgendes: Brandschutz, Maschinen- Und Anlagentechnik, Infrarot-Thermografie-Prüfungen, gesetzlich vorgeschriebene Kessel- und Druckbehälterinspektionen, Auswertung von Naturgefahren, Weitere Dienstleistungen, Schulungen und GRC Connect (Datenbank).

Seit über 60 Jahren bietet GRC Dienstleistungen, die weit über das traditionelle Angebot zur Schadenverhütung hinausgehen, und wir streben unentwegt nach Lösungen, die unseren Kunden ermöglichen, ein hohes Maß an Schutz zu erreichen und beizubehalten. Wir erstellen individuelle und umfassende Berichte für unsere Kunden, sodass sie fundierte und praktikable Geschäftsentscheidungen treffen können. Mit 400 weltweiten Mitarbeitern, zu denen auch Schadenverhütungsspezialisten und Berater zählen, ist GRC in der Lage, effektiv auf Ihre Anforderungen in Bezug auf Schadenverhütung zu reagieren.

Am 11. Mai 2010 wurde GRC von TÜV SÜD übernommen, einer Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsorganisation mit Hauptsitz in München, Deutschland. Die Erfahrungen, die unsere beiden Organisationen im Verlauf von insgesamt 150 Jahren gesammelt haben, und ein weitreichendes globales Netzwerk sichern uns ein gemeinsames Fachwissen, das uns den weiteren Ausbau unseres bereits umfassenden Angebotsportfolios für gegenwärtige und zukünftige Kunden ermöglicht.

Unsere Geschichte

1958 – Global Risk Consultants (GRC) entstand aus dem Bedürfnis heraus, Eigenversicherern Dienstleistungsangebote zur Schadenverhütung beim Brandschutz und auf dem Gebiet der Maschinen- Und Anlagentechnik anzubieten. F. M. Reiss gründete das Eigenversicherungskonzept American Risk Management im Nordosten von Ohio.

1985 - Einführung von Infrarot-Dienstleistungen, um das weltweite Angebotsportfolio von GRC durch Infrarot-Thermografie zu erweitern. Zu den umfangreichen Serviceangeboten zählen Infrarot-Thermografie, Ultraschallprüfung und visuelle Ermittlungsstudien mit einem weltweit vereinheitlichten Ansatz unter Verwendung modernster Technologien.

1988 – Die Organisation entwickelte sich unter der Leitung von Reiss zu einem internationalen mittelständischen Unternehmen, bis es an die Schweizerische Rückversicherungs-Gesellschaft (Swiss Re) verkauft wurde.

1992 – Gebündelte Dienstleistungen zur Schadenverhütung für firmeneigene Versicherer wurden durch unabhängige, entbündelte, globale Angebote zur Schadenverhütung ersetzt, wobei GRC (damals American Risk Consultants) sich als eindeutiger „Pionier für entbündelte Programme zur Schadenverhütung“ etablierte.

1993 – Gründung der Tochtergesellschaft ARISE, die gesetzlich vorgeschriebene Prüfungen/Inspektionsdienste anbietet.

1998 - Der Name des Verlustkontrolle Segment Consulting des Unternehmens wurde offiziell Global Risk Consultants geändert , beschreibt seine globale Breite und Präsenz zu erweitern.

2001 – Im Januar erwirbt die Unternehmensleitung, mit seinen in acht Ländern tätigen 200 Mitarbeitern, die Geschäftsanteile von Swiss Re an GRC, und ermöglicht auf diese Weise die weitere Expansion der Beratungsleistungen

2010 – Am 11. Mai wird GRC von TÜV SÜD aufgekauft, einer Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsorganisation mit Hauptsitz in München. Die Erfahrungen, die unsere beiden Organisationen im Verlauf von insgesamt 150 Jahren gesammelt haben, und ein weitreichendes globales Netzwerk sichern uns ein gemeinsames Fachwissen, das uns den weiteren Ausbau unseres bereits umfassenden Angebotsportfolios für gegenwärtige und zukünftige Kunden ermöglicht.

2015 – GRC erwirbt Global Risk Miyamoto in seiner Gesamtheit und fügt der Liste der angeboten Dienstleistungen die Analyse von Naturgefahren hinzu.

Download

James J. Marsh

James J. Marsh ist der CEO von Global Risk Consultants (GRC). Ihm unterstehen alle finanzbezogenen, betriebswirtschaftlichen, schulungsrelevanten und Consulting-Services im globalen Netzwerk von Global Risk Consultants.

Vor seinem Wechsel zu Global Risk Consultants war Herr Marsh bei einem großen internationalen Versicherungsvermittler in leitender Position in der Kundenberatung tätig. Dabei war er für das Account Management der Beratungsdienste, die Projektleitung von Beratungsprojekten und die Entwicklung von Beratungsbeziehungen zu Kunden verantwortlich. Davor war er Kunden-Servicemanager für multinationale Sachversicherung-Accounts und Management-Consultant für den HPR (Highly Protected Risk)-Markt bei zwei internationalen Sachversicherern.

Im Verlauf seiner beruflichen Tätigkeit hat er Risikomanagementexperten mit speziellen Beratungsaufgaben für Betriebs-, Umwelt- und Notfallrisiken geleitet, ein Risikobewertungsmodell für die ganzgeitliche Risikozuordnung entwickelt und an einem Institut für Unternehmensschulung unterrichtet.

Herr Marsh hat sein Studium des Chemieingenieurwesens an der Rutgers University mit einem BS-Diplom abgeschlossen und anschließend einen MS-Abschluss in Business Management am Stevens Institute of Technology erworben.